Ressourcen & Recycling im Bauwesen

Wände aus Bauschutt, Dämmung aus altem Hosenstoff und Schraubverbindungen statt Schweißnähten: Auf unseren Baustellen tut sich schon einiges in Sachen Kreislaufwirtschaft – die "Circular Economy" ist auch im Bauwesen angekommen. Erste Pilotprojekte und Forschungsvorhaben zeigen die vielfältigen Möglichkeiten des Recyclings am Bau: Fassadenmaterial, Fenster, Wand- und Bodenbeläge oder Kabel können so verbaut werden, dass sie wieder komplett demontierbar und damit kreislauffähig sind. Metalle, Beton, Ziegel, Gips oder sogar Lehm lassen sich inzwischen zu neuen Baustoffen aufbereiten, sodass das Recycling von Baumaterialien eine immer größer werdende Rolle einnimmt.

Umweltschonend bauen und Ressourcen sparen

Dass dies keine Spielereien sind, zeigt ein Blick auf die Statistik. Unsere Bauwirtschaft ist für mehr als die Hälfte des Ressourcenverbrauchs und des Mülllaufkommens weltweit verantwortlich. Um die gesellschaftlich gesetzten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, muss zukünftig in allen Bereichen des Bauens umgedacht werden. Das geschieht vom Rückbau über das Bauen im Bestand bis hin zum Neubau – weg von der Einwegmentalität, hin zur Wiederverwertbarkeit. Dies gilt übrigens auch für die Abfallvermeidung auf der Baustelle! Um die Umwelt zu schonen wird zunehmend auf ressourcensparendes Bauen gesetzt, sodass verwendete Rohstoffe recycelt werden und diese so ihren Weg zurück in die Kreislaufwirtschaft finden.

Recycling und Kreislaufwirtschaft als Schlüsselelemente im Bauwesen

Mit Blick auf die knapper werdenden Ressourcen, wie zum Beispiel Sand, und die begrenzten Kapazitäten von Bauschuttdeponien wird klar, dass die Kreislaufwirtschaft am Bau auch wirtschaftlich vorteilhaft ist. Darüber hinaus träge das – im Idealfall lokale bzw. regionale – Recycling von Baustoffen dazu bei, dass der hohe Energieverbrauch für Förderung und Produktion sowie für den Transport zur Baustelle erheblich reduziert werden kann.

Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller und Vorträge im Bereich Recycling am Bau:

  • Die moderne Kreislaufwirtschaft in der Baubranche
  • Recycling von Rohstoffen und Erarbeitung neuartiger Baumaterialien
  • Ressourcenschonendes Bauen als Leitthema in der Branche

Besuchen Sie unsere Aussteller, um aktuelle Entwicklungen der Kreislaufwirtschaft in der Anwendung zu sehen. Außerdem finden Sie im Rahmenprogramm der BAU zahlreiche Fachvorträge von Branchenexperten. Werfen Sie auch einen Blick auf unsere Sonderschauen.

Chancen durch Recycling in der Baubranche

Hersteller, Architekten und Ingenieure ebenso wie die Verarbeiter aus Handwerk und Baugewerbe müssen jetzt umdenken und damit neue und ressourcenschonende Lösungen finden. Das mag nicht immer leichtfallen, doch die ersten Recycling-Projekte zeigen: Hier bieten sich für alle am Bau Beteiligten auch große Chancen und Wettbewerbsvorteile. Entdecken Sie jetzt zukunftsgerichtete Ideen zum Thema Ressourcen & Recycling auf der BAU!

Aussteller
Die Ausstellungsbereiche der BAU

Alle wichtigen Gewerke und Materialien konzentriert an einem Ort – die Ausstellungsbereiche der BAU – gegliedert nach Baustoffen, Produkt- und...

Ausstellungsbereiche
Aussteller
Daten & Fakten

Positives Feedback von Austellern und Besuchern für die Weltleitmesse BAU. Lesen Sie, wie begeistert die Teilnehmer mit der BAU sind.

Daten & Fakten
Aussteller
Geländeplan der BAU 2021: mehr Raum für Business

Der Hallenplan der Messe München hilft Ihnen das umfassende Angebot der Aussteller zu finden. Hier finden Sie den Hallenplan der BAU!

Geländeplan